Wohnmobil-Erfahrungen

Burow, CS, BavariaCamp, Malibu

Womo- Stellplätze

Von Skandinavien bis Senegal mit Fotos

Unsere Reiseberichte

Routenbeschreibungen mit vielen Fotos

Nordspanien und Portugal

Städte und Strände, Berge, Wein und mehr

Südschweden: Mit dem Wohnmobil im Schärengarten von Blekinge und auf Öland 22.06. bis 26.06.2018

Teil 3 von x: Reise mit dem Wohnmobil durch Skandinavien 15.06. - xx.09.2018

Weiter geht es durch den Schärengarten von Blekinge südlich von Karlskrona und auf die Ostsee-Insel Öland. Hier fahren wir von der Südspitze bis zur Nordspitze, besuchen den Trollwald und haben einen Otter als Nachbarn.


22./23.06. (Simrishamn - Kristianstad) - Hasslö Hamn 203 km

Nach dem kurzen Stadtbummel durch Kristianstad fahren wir in auf die Schäreninseln südlich von Karlskrona. Hier finden wir einen kaum besuchten Stellplatz am Hafen auf der Insel Hasslö (135 SEK) und verbringen eine ruhige Nacht zwischen schwedischen Wohnmobilisten.


Viele Schären-Inseln liegen nur knapp über der Meeresoberfläche.


23./24.06. Hasslö Hamn - Karlskrona - Schärengarten - Sebybadet/ Öland 207 km


In Karlskrona besuchen wir Samstagmorgen nur kurz die V+E-Station. Von hier sieht man den Stellplatz am Marinemuseum ...


... und den Anleger der Kreuzfahrtschiffe.


Dann geht es wieder in den Schärengarten, zunächst zum Schiffsanleger Bredavik auf der Insel Sturkö.


Hier sehen wir den Fahrplan ab Montag, aber es deutet nichts auf Fahrten an diesem Wochenende hin.


Einen schönen Anblick bietet die Bucht gegenüber mit einem Häuschen auf Felsen und einer Windmühle.


Wir fahren weiter auf die Insel Tjurkö zum Anleger Finskan.


Es gibt einen großen Parkplatz, auf dem wir eigentlich bleiben wollen. Uns überraschen auf dem Platz die vielen Wohnwagen, Wohnmobile und Pferdetransporter (hinter dem Scania stehen noch zwei). Neben dem Parkplatz steht ein großes Festzelt und Gaby erfährt den Grund: Es gibt heute "big big wedding". Nachmittags fährt die Hochzeitsgesellschaft mit dem Schiff zur Trauung nach Karlskrona und dann wird HIER gefeiert bis ... Nix wie weg!


Kurz vor unserer Ankunft auf diesem Platz haben wir eine Stellplatz-Info von Markus und Tena erhalten, mit denen wir uns in den nächsten Tagen treffen wollen. Unsere Entscheidung fällt innerhalb einer Minute: Wir fahren heute schon zu ihnen auf die Insel Öland!


Sie erwarten uns auf einer Parkplatzwiese im Südosten der Insel.


Hinter der Baumreihe liegt ein Picknickplatz mit Blick aufs Meer, für die Übernachtung wird der Einwurf von 40 SEK in einen Holzkasten erbeten.


Der "Strand" ist zwar nicht so reizvoll ...


... und eher bei Kühen beliebt.


Aber wir wollen ja nicht baden, sondern uns unterhalten. Zunächst flüchten wir vom Picknickplatz in den Schatten der Womos, weil es in der Sonne zu heiß ist. Abends halten wir es dort nicht lange aus, weil ein Temperatursturz uns trotz warmer Kleidung in unser Womo treibt.


24. bis 26.06. Sebybadet - Ölands Södra Udde/ Lange Jan - Bläsinge Hamn 85 km

Sonntagmorgen fahren wir zunächst zum Südzipfel Ölands mit dem Leuchtturm Lange Jan.


Wollen die Schweden mit Kanonen auf Kühe schießen?


Durch dieses Motiv abgelenkt mache ich nur zwei Fotos von den Vögeln draußen vor Küste ...


... und bemerke erst viel später beim Betrachten der Fotos, dass ich hier auch Robben fotografiert habe. Da hätte ich auf einem Wanderweg viel näher ran gehen können, wenn ich es vor Ort bemerkt hätte.


Wir fahren wieder an die Ostküste nach Bläsinge Hamn, zunächst auf eine Wiese ca. 100 m landeinwärts.


Aber nach einer Besichtigung ziehen wir um auf den Wohnmobil-Stellplatz direkt am Hafen von Bläsinge Hamn.


Am Montagabend werden wir für diese Entscheidung belohnt: Beim Blick aus dem Campingbus aufs Meer sieht Gaby einen Otter, der direkt auf die Felsen unterhalb des Stellplatzes zuschwimmt.



Hier hat er seine Wohnung unter unserem Wohnmobil.


Zwischen dem Wiesen-Parkplatz und dem kleinen Fischerhafen ...


gibt es einen gut besuchten Strand.


Je nach Bewölkung und Tageszeit ändert sich der Ausblick vom Stellplatz.




Vögel sind hier überall zu sehen wie die Schwäne im Tiefflug über dem Meer ...

... und die Schwalben an den Hafengebäuden.


26./27.06. Bläsinge Hamn - Trollskogen - Helgenäs 372 km

Am Dienstag kommen wir auf dem Weg zum Nordzipfel Ölands an einigen Windmühlen vorbei.


Nach einem kurzen Abstecher zur Böda-Bucht mit ihrem weißen Traumstrand fahren wir ...


... weiter zum Trollskogen (Trollwald) im Nordosten von Öland.





Von hier sieht man auch den Leuchtturm Lange Erik.


Temperaturen bis 30 Grad auf dem schwedischen Festland und starker Wind ab Donnerstag führen zu unserem Entschluss: Wir fahren am Mittwoch mit der Abendfähre zu den Åland-Inseln! Zwischen Öland und dem Fährhafen Grisslehamn übernachten wir auf dem schönen kostenlosen Stellplatz Helgenäs neben einem stillgelegten Firmengebäude.


In der Nähe des Stellplatzes sehen wir dieses schöne Haus ...


... und diesen idyllischen Bootsanleger.



Auf Facebook berichten wir während unserer Reisen fast täglich "live" mit Fotos und Angabe des Standorts. Bei Interesse bitte auf meiner Facebookseite auf "abonnieren" klicken.

Auf Facebook folgen


Diese Seite weiterempfehlen:


E-Mail


.Besucher der Website insgesamt