Wohnmobil-Erfahrungen

Burow, CS, BavariaCamp, Malibu

Womo- Stellplätze

Von Skandinavien bis Senegal mit Fotos

Unsere Reiseberichte

Routenbeschreibungen mit vielen Fotos

Nordspanien und Portugal

Städte und Strände, Berge, Wein und mehr

Überwintern mit dem Wohnmobil in Spanien und Portugal 26.12.2014 bis 17.03. 2015

Teil 13 von 14: Eine deutsche Wohnmobilvermietung, der Blick aus der Vogelperspektive und das Schlaflied des Meeres in Galicien

Barra - Vigo - Camperpark Besadoiro / Sanxenxo - Rinlo 04. bis 09.03.2015

Ein Deutscher, der in Galicien Campingbusse vermietet - Sachen gibt´s! Er führt uns zu einem ganz besonderen Aussichtrestaurant und nach einer Nacht hoch oben über dem Atlantik fahren wir für einige Tage nochmal ganz dicht ran und lassen uns das Schlaflied der Meeres singen.

04./05.03. Barra / Aveiro - Miradoiro do Cepudo / Vigo 239 km

Sensationell, absolut einzigartig, ist dieser Platz in Galicien! Wer diesen phantastischen Ausblick aus dem Campingbus genießen ...

...und Nordspanien und Portugal in einem gemieteten Wohnmobil selbst erfahren möchte ...

... ist bei Volker Rätz ( auf dem Bild mit Tochter Jennifer und Mechaniker Silvio) und seiner Firma www.campingbusferien.de genau richtig! Kein eigenes Wohnmobil oder nicht genug Zeit für die lange und teure Anreise von Deutschland? Nach Santiago oder Porto fliegen und bei Volker einen Campingbus mieten!

Wenige Kilometer von seinem Firmensitz entfernt kann man die leckeren Spezialitäten der galicischen Küche (und Winzer) genießen. Das Restaurante Mirador Do Cepudo bietet eine große Auswahl köstlicher Gerichte (Fisch, Meeresfrüchte, Fleisch). Sowohl von der windgeschützten Außenterrasse ...

... als auch aus dem gepflegten Innenraum hat man diesen einzigartigen Blick aus der Vogelperspektive über Stadt und Ria von Vigo.

Der kleine Parkplatz reicht kaum für die Gäste mit PKW - eine Übernachtung ist nur nach ausdrücklicher Genehmigung für Gäste mit dem Wohnmobil möglich. Eine "Sondernutzungserlaubnis" gilt für die Kunden von Volker - kann ein Urlaub im gemieteten Wohnmobil schöner beginnen :-) An der kurvenreichen Straße zum über 500 m hohen Gipfel gibt es aber einige kleine öffentliche Parkflächen für eine Nacht über der Großstadt Vigo.

Am Eingang der Ria von Vigo liegen die Cies-Inseln ...

... und am Nordrand der Ria schiebt sich eine Halbinsel mit dem Traumstrand "Praia de Nerga" ins Meer hinaus. Hier haben wir im Februar 2013 zwei sonnige Tage verbracht, siehe dazu unseren Reisebericht.

Die Hafen- und Industriestadt Vigo ist mit ca. 300.000 Einwohnern die größte Stadt Galiciens. Aufgrund des Hafens herrscht reger Schiffsverkehr. Vor allem große Autotransporter sieht man oft da es in Vigo ein Werk von Peugeot-Citroen gibt und die Fahrzeuge von hier in die ganze Welt verschifft werden.

Einen schöneren Tag für unseren Besuch bei Volker und im Restaurant Mirador do Cepudo hätten wir nicht wählen können um den Sonnenuntergang, ...

... den Abendhimmel ...

... und die Lichter der großen Stadt in der Nacht zu genießen.

05. bis 07.03. Miradoiro do Cepudo / Vigo - Wohnmobilpark Besadoiro / Sanxenxo 72 km

Das kennen wir schon aus den Vorjahren: An diesem Küstenabschnitt Galiciens bestimmen zu dieser Jahreszeit blau, gelb und grün das Farb-Bild.

Der schönste offizielle Wohnmobil-Stellplatz zwischen Pyrenäen und Nordportugal ist für uns der Camperpark Besadoiro an der galicischen Westküste, ein blumengeschmückter Privatgarten direkt am Strand in ruhiger Lage ohne Verkehrsgeräusche am Ende einer Sackgasse. Im Februar 2013 waren wir erstmals hier, siehe http://www.camping-bus.de/Reiseberichte/Spanien-Portugal-2012-2013/08-Galicien-3.html. Dies ist nun unser dritter Besuch auf diesem Traumplatz. Der Stellplatz incl. V+E kostet außerhalb der Sommermonate 6 Euro, für Strom werden 2 Euro extra berechnet. An schönen Wochenenden und während der spanischen Sommerferien ist der Platz bei spanischen Wohnmobilisten sehr beliebt. Aber sonst - siehe unsere Fotos!

Man schaut auf den Strand mit dem Wechsel zwischen Ebbe und Flut, das Meer und die Illa de Ons, die den Wellen hier ihre atlantiktypische Kraft nimmt.

Direkt vor dem Camperpark Besadoiro (rechts hinter den Bäumen) liegt der Praia da Pragueira.

Bei Niedrigwasser sind die Meersfrüchtesammler auf den Felsen im Großeinsatz, ...

... bei Hochwasser verschwinden die Felsen fast vollständig in den Fluten des Atlantik.

Gucken und genießen!

Genossen habe ich auch die ausgiebigen Strandspaziergänge am Praia da Pragueira. Das Wasser war wesentlich wärmer als ich es in dieser Jahreszeit erwartet hätte, die gefühlte Temperatur höher als die von eltiempo.es gemeldeten 15 Grad.

Zum Abschluss des Berichts von der Westküste Galiciens noch zwei Bilder aus dem Blütenparadies.

Wann werden wir wieder die Gelegenheit haben, einen Sonnenuntergang "im Meer" zu beobachten? Wenn alles läuft wie geplant und das Wetter mitspielt Ende Juli oder Anfang August an der Barentssee auf der Nordseite der Varanger-Halbinsel. Auf unserer Facebookseite und auf dieser Website wird man es erfahren.

07. bis 09.03. Wohnmobilpark Besadoiro / Sanxenxo - Ribadeo - Rinlo 268 km

Von der Küste im Südwesten bei Sanxenxo fahren wir quer durch Galicien erstmal zum Großeinkauf bei Lidl und Eroski in Ribadeo im Nordosten an der Grenze zu Asturien.

Ein Grad mehr als für unseren gestrigen Standort - nämlich 20 - werden für "den warmen Norden" - die Strände zwischen Ribadeo und Foz an der Nordküste Galiciens angekündigt.

Falls jemand dieser Picknickplatz in der Nähe von Rinlo bekannt vor kommt - hier waren wir bereits zu Beginn dieser Reise Anfang Januar und konnten erstmals aufgrund der unerwartet milden Temperaturen draußen ausgiebig die Sonne genießen. Man kann wettermäßig hier in dieser Jahreszeit aber auch ganz anderes erleben, kommt zwar selten vor aber dann: siehe hier

Jetzt erfreuen wir uns bei einem Küstenspaziergang an den blühenden Mittagsblumen ...

... und den riesigen Wellen.

Weit geht der Blick über die Ria von Ribadeo ...

... zum asturischen Tapia de Casariego.

Beim Anblick dies Bilder kann man erahnen, ...

... welches Schlaflied uns heute gesungen wird - aber genau das wollen wir ja so!

Den zweiten Tag unseres Aufenthalts hier widmen wir der Beobachtung der Angler auf den Felsen.

Sie stehen überall wo man stehen kann.

Nur mal so zur Einschätzung der Größenverhältnisse wie hoch wir auf der Steilküste stehen, ...

...wie hoch die Gischt spritzt und wie dicht die Angler da ran gehen. Kein Angler zu erkennen?

Dann vergrößern wir mal den Bildausschnitt, da sitzt er! Er ist nicht mit dem Felsen verwachsen, manchmal steht er und mit Einbruch der Dunkelheit macht er Feierabend.

Es ist mild und fast windstill, die Gischt treibt nicht in unsere Richtung. Sonst gäbe es "Campingbus im Salzmantel", denn der PKW des Anglers würde uns auch nicht vor dem salzigen Nass schützen.

Den letzten Abend und die letzte Nacht verbringen wir mit dem Lied des Meeres in Galicien - und freuen uns jetzt schon auf die nächste Reise in dieses einzigartige schöne abwechslungsreiche Land. Vielleicht im nächsten Winter auf der Rückreise von Marokko - Portugal und Galicien sind immer einen Umweg wert :-)

Hier der nächste Teil dieses Reiseberichtes

Gesamtübersicht dieses Reiseberichtes

Auf Twitter und Facebook berichten wir während unserer Reisen fast täglich "live" mit Fotos und Angabe des Standorts. Für die Registrierung bei Twitter braucht man nur einen Nutzernamen und die E-Mail-Adresse, keine weiteren persönlichen Daten! Bitte klicken und anmelden:

Diese Seite weiterempfehlen:

Hier gibt es weitere interessante Reiseberichte Listinus Toplisten und Seiten zum Thema Wohnmobil Listinus Toplisten

E-Mail

.Besucher der Website insgesamt

Besucher dieser Seite:

Counter.vc