Wohnmobil-Erfahrungen

Burow, CS, BavariaCamp, Malibu

Womo- Stellplätze

Von Skandinavien bis Senegal mit Fotos

Unsere Reiseberichte

Routenbeschreibungen mit vielen Fotos

Nordspanien und Portugal

Städte und Strände, Berge, Wein und mehr

Nordnorwegen/ Finnmark: Mit dem Wohnmobil an der Nordküste der Varanger-Halbinsel von Nordfjord nach Berlevag

Teil 12 von 23: Reise mit dem Wohnmobil durch Skandinavien 16.06. - 21.09.2018

Von Nordfjord fahren wir über das karge Fjäll der Varanger-Halbinsel nach Kongsfjord. Von hier führt die "Eismeerstraße" an der Barentssee entlang nach Berlevåg. Im schönen kleinen Fischerdorf kann man täglich die Begegnung der Hurtigruten-Schiffe beobachten. Besonders gern besuchen wir das Arctic Glasstudio.


25.07. bis 29.07. Syltefjord/ Nordfjord - Berlevåg 124 km

Mittwoch verlassen wir unseren einsamen Platz am Syltefjord und fahren "unter Menschen" auf den Campingplatz in Berlevåg. Der Weg dorthin führt natürlich wieder übers Fjäll der Varanger-Halbinsel.


Der Blick von oben ins Flusstal erinnert uns an die Fluss-Oasen südlich des Atlasgebirges in Marokko.


Ab Kongsfjord führt die "Eismeerstraße" bis Berlevåg an der Barentssee entlang. Auf einer Felsnase ragt der Leuchtturm Kjølnes Fyr weithin sichtbar empor.


Trotz Eismeer und Felsen blühen an der Küstenstraße Mohn, wilder Schnittlauch und vieles mehr.




In der Nähe von Berlevåg gibt es einige Strände.


So zeigt sich Berlevåg bei blauem Himmel von der Küstenstraße aus!


Auf dem kleinen Campingplatz neben der Pension finden wir einen Platz mit Blick zum Hurtigruten-Kai. Der Platz bietet Duschen, Waschmaschine und Wäschetrockner.



Plastikabfall an der Barentssee! Gleich neben dem Campingplatz steht dieser Heilbutt aus Plastikmüll, den Schüler aus Berlevåg im Frühjahr 2018 an der Küste gesammelt haben!


Wie erwähnt haben wir vom Campingplatz aus den Hurtigruten-Kai im Blick. In Berlevåg treffen sich laut Fahrplan jeden Tag zwischen 21:45 Uhr und 22:15 Uhr das nordgehende und das südgehende Schiff.

Am Donnerstag kommt auf der Südroute das kleinste und älteste Linienschiff Lofoten. Es wurde 1964 fertiggestellt, ist 87,40 m lang, 13.30 m breit und hat Platz für 400 Passagiere.


Aus der Gegenrichtung läuft die Midnatsol ein, Baujahr 2003, 135,75 m lang, 21,50 m breit, Platz für 1.000 Passagiere. Die beiden Schiffe begegnen sich vor der Hafeneinfahrt.




Die Midnatsol fährt auf der nordgehenden Route bis zur Endstation Kirkenes und kommt am nächsten Tag auf dem Rückweg wieder nach Berlevåg. Dies Bild zeigt die Midnatsol als sie Freitagabend bei wolkenlosem Himmel im Hafen einläuft.


Diesmal begegnet ihr vor Berlevåg die Nordlys. Mitternachtssonne und Nordlicht gleichzeitig, in der Natur unmöglich :-)! Wegen Verspätung der Nordlys sieht man beide leider nur hinter der Mole statt in der Hafeneinfahrt.


Kurze Zeit nach der Begegnung erreicht die Nordlys den Hafen von Berlevåg.


Während die Nordlys im Hafen liegt, landet das letzte Linienflugzeug des Tages auf Berlevåg Airport.


Das Fischerdorf Berlevåg ist eins der nördlichsten der Erde und das nördlichste auf das Varanger-Halbinsel.



Berlevåg ist ein einfaches Dorf in der Arktis, aber wir mögen es sehr! Die schönen Häuser mit viel Blumenschmuck und Deko-Artikeln an den Eingängen und in den Fenstern laden zum Bummeln ein.




Über das Arctic Glasstudio, das Hafenmuseum und einiges mehr in Berlevåg haben wir schon 2011 in einem Reisebericht informiert. Auch diesmal steht das Arctic Glasstudio auf unserem Reise- und Einkaufsplan.





Die weiteren Bilder zeigen verschiedene Motive aus dem kleinen Ort (knapp 1.000 Einwohner) an der Barentssee.







Die Tetrapoden sind fast ein Heiligtum in Berlevåg. Damit wurde 1975 der Wellenschutz für den Hafen gebaut, der das Anlegen der Hurtigruten-Schiffe ermöglicht. Vorher mussten die Passagiere und Waren mit Booten von den Schiffen bei oft stürmischer See in den Hafen gebracht werden.

Im Hafenmuseum wird ausführlich darüber informiert, zwei Gießformen für Tetrapoden stehen neben dem Eingang.


Die Wellenschutz-Mauer mit Tetrapoden vor dem Hafen von Berlevåg




Blick von der Wellenschutz-Mauer zum Leuchtturm Kjølnes Fyr.



Auf Facebook berichten wir während unserer Reisen fast täglich "live" mit Fotos und Angabe des Standorts. Bei Interesse bitte auf meiner Facebookseite auf "abonnieren" klicken.

Auf Facebook folgen


Diese Seite weiterempfehlen:


E-Mail


.Besucher der Website insgesamt